Aktuelles aus dem Verein

Einladung zur Mitgliederversammlung und zum Jahresseminar 2014 in Berlin

Thema des Jahresseminars: Eine Region im Wandel: Politik & Macht in den pazifischen Inselstaaten
UN-Generalsekretär Ban Ki-moon war da. Der amerikanische Außenminister John Kerry und seine Vorgängerin Hillary Clinton auch, ebenso wie ihr russischer Kollege Sergei Lawrow. Die globale Politik-Prominenz gibt sich in den letzten Jahren in den pazifischen Inselstaaten die Klinke in die Hand.

Die Sichtbarkeit der Region in der Welt steigt: Die Vereinigten Staaten von Amerika haben ein Pacific Century verkündet und auch China zeigt großes Interesse. Die meisten Staaten der Europäischen Union und insbesondere Deutschland zeigen sich bisher allerdings noch erstaunlich desinteressiert. Mehr noch als auf internationaler Ebene wird in Europa unter dem Pazifik zumeist die umrahmende Peripherie verstanden – bei dieser Konzentration auf die Pazifik-Anrainerstaaten in Amerika und Asien wird die eigentliche Kernregion des Pazifiks übersehen: Diese besteht jedoch nicht nur aus Wasser, sondern aus verschiedenen Staaten und anderen politischen Einheiten, die Heimat für mehrere Millionen Menschen sind.

Welche strategische Bedeutung besitzen die pazifischen Inselstaaten? Wie verhalten sich diese meist als schwache insulare Kleinstaaten betrachteten Gebiete gegenüber ihren mächtigen Nachbarn? Wie wirkt sich dies auf die regionale politische Architektur aus? Und welche Herausforderungen und Chancen bestehen für Länder wie Tuvalu, Fidschi, Samoa oder Neukaledonien?

Ort: CVJM-Tagungshaus in Berlin

Ausführliches Programm und Anmeldeunterlagen in der Anlage.