ONLINE-BUCHVORSTELLUNG „Das Museum verlernen? Kolonialität und Vermittlung in ethnologischen Museen“

Donnerstag, 24.06.2021, 19:00 Uhr

Museum für Weltkulturen, Frankfurt

Beinschmuck für Frauen. Herero, Namibia. Gesammelt von Karl Caspar, Ankauf von Margaret von Wangelin, 1954. Sammlung Weltkulturen Museum. Foto: Wolfgang Günzel, 2020

ONLINE-BUCHVORSTELLUNG „Das Museum verlernen? Kolonialität und Vermittlung in ethnologischen Museen“ Mit Stephanie Endter (Leiterin Bildung und Vermittlung, Weltkulturen Museum), Nora Landkammer (Kunstvermittlerin, Vertretungsprofessorin für Kunstpädagogik, Akademie der Bildenden Künste München) und Karin Schneider (Kunstvermittlerin, Leiterin der Kunstvermittlung der Museen der Stadt Linz) und weiteren Autor*innen Wie geht die Bildungsarbeit im ethnologischen Museum mit dem kolonialen Erbe der Institutionen um? Kann das ethnologische Museum ein Ort des Verlernens sein, und wenn ja, wie? Die zweibändige Publikation widmet sich der Vermittlungsarbeit in dekolonisierender Perspektive. Mittwoch, 24. Juni, 19 Uhr Infos und Anmeldung

Zurück