Nachhaltige Entwicklung in Ozeanien

Freitag, 11.03.2022, 15:00 Uhr bis Sonntag, 13.03.2022, 13:00 Uhr

Lidice-Haus, Bremen

Pazifik-Jahrestagung von Pazifik-Infostelle und Pazifik-Netzwerk (inklusive Mitgliederversammlung)

In den vergangenen Jahrzehnten ist Nachhaltige Entwicklung zu einem globalen und gesellschaftlichen Leitbild geworden. Sie beinhaltet das Zusammendenken ökologischer, sozialer und ökonomischer Aspekte für eine wahrhaftige und langfristige Entwicklung. Die Brundtland-Kommission der Vereinten Nationen hat Nachhaltige Entwicklung im Jahr 1987 als eine Entwicklung definiert, bei der die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt werden, ohne dabei zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht (mehr) befriedigen können.

Im Rahmen der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung wurden im Jahr 2015 von den Vereinten Nationen die 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) verabschiedet – ein dringender Aufruf zum Handeln aller Staaten, um bis zum Jahr 2030 bessere Lebensbedingungen für alle Menschen auf der Welt zu ermöglichen. Die SDGs erkennen an, dass die Bekämpfung von Armut mit Bemühungen einhergehen muss, Gesundheit und Bildung zu verbessern, Ungleichheiten zu verringern, und gleichzeitig den Klimawandel zu stoppen sowie den Erhalt sauberer Ozeane und Wälder sicherzustellen.

Die pazifischen Inselstaaten sind von Auswirkungen des Klimawandels und von Naturkatastrophen besonders stark betroffen und vulnerabel. Aufgrund ihrer geografischen Lage stehen sie auch vor besonderen Herausforderungen in ihrer wirtschaftlichen Entwicklung, weshalb viele von ihnen auch zu den am wenigsten entwickelten Staaten (Least Developed Countries, LDCs) gezählt werden.

Die Jahrestagung 2022 der Pazifik-Infostelle und des Pazifik-Netzwerks beschäftigt sich mit Fragen von Nachhaltiger Entwicklung in Ozeanien. Dabei möchten wir interdisziplinär unterschiedliche Konzepte und Themenbereiche betrachten, etwa Umweltgerechtigkeit, Ghostnet-Kunst oder Geschlechtergerechtigkeit. Neben klassischen Vorträgen wird die Jahrestagung in diesem Jahr auch ein World Café umfassen, das anhand von Stationen interaktiv einige Aspekte der 17 SDGs vertieft. Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme und ein hoffentlich persönliches Treffen in der Hansestadt Bremen.

Programm:

Freitag, 11. März

15.30 Uhr: Führung durch die Ozeanien-Dauerausstellung des Übersee-Museums Bremen durch Dr. Stephanie Walda-Mandel

18.00 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr: Nachhaltige Entwicklung in Ozeanien – Einführung von Prof. Dr. Matthias Kowasch (Pädagogische Hochschule Steiermark), Oliver Hasenkamp (Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, DGVN) und Marie-Luise Abshagen (Forum Umwelt & Entwicklung)

20.30 Uhr: Informeller Abend

Samstag, 12. März

9.00 Uhr: Begrüßung

9.15 Uhr: Nachhaltige Entwicklung der Ozeane (Dr. Annette Breckwoldt, Leibniz-Zentrum für Marine Tropenforschung (ZMT), Bremen + Doktorandin) – teilweise auf Englisch

10.15 Uhr: Mehr als eine Natur: Aspekte der Umweltgerechtigkeit in Neuseeland (Assist.-Prof. Dr. Friederike Gesing, Karl-Franzens-Universität Graz; Prof. Michael Flitner, Universität Bremen) 11.30 Uhr: A climate for change: rising seas, materiality and the future sustainability of Oceanic collections (Mitiana Arbon, Australian National University/ Überseemuseum Bremen) – auf Englisch

12.30 Uhr: Mittagessen und Pause

14.00 Uhr: World Cafe mit mehreren Stationen a) Frau Sein – Mann Sein. Gendergerechtigkeit in Ozeanien (Marion Struck-Garbe, Universität Hamburg) b) Contradictions of Kiribati (Sara Thomas, ehemalige ZMÖ-Freiwillige und Oten Thomas aus Kiribati) – teilweise auf Englisch c) Forschungsprojekt zur Kolonialgeschichte des Norddeutschen Lloyds (N.N., Deutsches Schifffahrtsmuseum Bremerhaven) d) Idodo – Riff-Fische aus PNG im Animationsfilm (Ursula Ulmi) e) Die Okeanos Foundation of the sea (Jana Steingässer) f) (Trink-) Wasser als Lebensgrundlage auf pazifischen Inseln (Julia Ratzmann, Pazifik-Infostelle) g) Tiefseebergbau in Ozeanien (Jan Pingel, Ozeanien-Dialog)

15.45 Uhr: Ghostnet Art: Aboriginal and Torres Strait Künstler*innen verteidigen die Meere (Dr. Stephanie Walda-Mandel, Übersee-Museum Bremen)

16.45 Uhr: Die Entwicklung eines gesunden Gemeinwesens: Hindernisse im Zugang zu Bildung, Gesundheit (Unversehrtheit) und Geschlechtergerechtigkeit (Assoc. Prof. Dr. Manuel Rauchholz, Trinity International University, USA)

17.45 Uhr: Wrap-Up

18.00 Uhr: Abendessen

19.30 Uhr: Film „One Word“ mit Filmgespräch mit den Filmregisseur*innen

Sonntag, 13. März 2022

8.30 Uhr: Pazifischer Morgenimpuls

9.00 Uhr: Mitgliederversammlung des Pazifik-Netzwerkes e.V.

11.15 Uhr: Pazifik-Berichte aus der Pazifik-Infostelle, Planungen von Aktionen und Ausblick

12.30 Uhr Mittagessen und Ende

Teilnehmenden-Beiträge: Einzelzimmer mit Vollverpflegung gesamtes Wochenende: 160,00€ p.P. Doppelzimmer mit Vollverpflegung gesamtes Wochenende: 130,00€ p.P. Tagesbeitrag: 40,00€ p.P. und Tag Ermäßigung (für Studierende, Schüler*Innen, Rentner*Innen, Geringverdienende etc.): Im DZ 90,00€; im EZ 130,00€; Tagesbeitrag 25,00€.

Frühbucherrabatt bis 21. Januar 2022: EZ: 140,00 € und 100,00 € im DZ, Tagesbeitrag 25,00 €

Nach Anmeldeschluss versenden wir eine Anmeldebestätigung per Email. Nach der Tagung erhalten Sie eine Rechnung mit allen erforderlichen (Überweisungs-)Informationen. Wir bitten Sie, erst nach der Tagung den entsprechenden Teilnehmendenbetrag zu überweisen.

Ort: LidiceHaus, Jugendbildungsstätte Bremen, Weg zum Krähenberg 33a, 28201 Bremen Homepage: www.lidicehaus.de/de/home.

Hinweise: Die Jahrestagung wird unter der 2G-Regel stattfinden sowie mit weiteren, dann gültigen Corona-Maßnahmen. Weitere tagesaktuelle Corona-Regeln werden kurzfristig auf der Homepage der Pazifik-Infostelle bekannt gegeben (www.pazifik-infostelle.org).

Bitte Teilnahme an der Führung im Übersee-Museum bei der Anmeldung extra angeben (auf 20 Personen begrenzt).

Anmeldung: Email an Ortrun Alius, o.alius@web.de oder online über die Homepage: www.pazifik-infostelle.org/jahrestagung.

Infos: Pazifik-Infostelle, Einrichtung von Mission EineWelt der ELKB, Email: info@pazifik-infostelle.org oder Pazifik-Netzwerk e.V., gemeinnütziger Verein, Email: matthias.kowasch@pazifik-netzwerk.org.

Dateien:
2021 11 30 - Folder Jahrestagung Ozeanien - Web - Scrollbar.pdf (615 kb)

Zurück