Quo vadis? Das Pazifik-Netzwerk in der deutschen Pazifik-Szene

Freitag, 09.10.2020 bis Sonntag, 11.10.2020

Kloster Lichtenthal, Baden-Baden

Seit nun über 30 Jahren gibt es das Pazifik-Netzwerk als eingetragenen Verein. Entstanden aus der Anti-Atom-Bewegung ist seitdem viel passiert: Neue Themen kamen dazu, allen voran der Klimawandel und seine Bedrohung für die pazifischen Staaten, die Mitgliederzahlen stiegen an, neue Veranstaltungsformate wurden gefunden und durchgeführt. Vieles ist gleich geblieben, wie die jährlich stattfindende Mitgliederversammlung oder der viermal im Jahr erscheinende Rundbrief.

Da wird es mal Zeit, sich umzublicken, zurück zu schauen und sich dann nach vorne zu richten: Wo geht es hin mit dem Pazifik-Netzwerk? Was sind unsere Ziele, was ist unser Selbstverständnis, was wollen wir erreichen, mit wem und für wen? Wie ist das nochmal mit der Pazifik-Infostelle und welche pazifischen Akteure gibt es in Deutschland eigentlich noch?

Diesen und noch viel mehr Fragen wollen wir gemeinsam nachgehen und laden deshalb herzlich zum ersten Retreat ein. Geplant ist ein Wochenende im Oktober (9.-11.10.2020) im Kloster LIchtenthal in Baden-Baden, wo wir uns zurückziehen können, gemeinsam überlegen, planen, diskutieren, reflektieren und dabei von einer externen Moderation angeleitet werden. Natürlich ist auch Zeit für den persönlichen Austausch geplant – den nwir als Mitglieder machen das Netzwerk aus und können gemeinsam die Richtung bestimmen!

Herzliche Einladung schon mal – Details folgen demnächst auf der Homepage oder können im Vorstand erfragt werden.

Anmeldungen ab Juli an Matthias Kowasch: matthias.kowasch(at)phst.at

Wir freuen uns auf rege persönliche Teilnahme sowie Meinungsaustausche im Vorfeld!

Zurück